WARTBURG: Am 18. November 2016 wurden feierlich die diesjährigen Westthüringer Initiativpreise auf der Wartburg verliehen. In drei Kategorien, Wirtschaft, Kultur & Soziales, lagen der Jury 20 Bewerbungen vor. Im Bereich Soziales wurde dieses Jahr das Projekt „Ein Wohnheim für minderjährige Flüchtlinge im ländlichen Raum“ ausgezeichnet. Dieses Projekt bezeichnet nichts geringeres als unser THEPRA Kinder- und Jugendwohnheim "Am Hainich" in Craula.

 

Das THEPRA Kinder- und Jugendwohnheim „Am Hainich“ stellt die „beispielhafte Integration eines Flüchtlingsheimes im ländlichen Raum“ dar und zeigt das „erfolgreiche Zusammenwirken zwischen haupt- und ehrenamtlich tätigen BürgerInnen“ und veranschaulicht die „Nutzung der Dorfgemeinschaft für den Integrationsprozess“, so die Begründung der Jury.

 

Bernhard Schönau, Bürgermeister der Stadt Bad Langensalza, sprach höchstpersönlich die Laudatio.

 

„Die Initiatoren des Kinder- und Jugendwohnheimes „Am Hainich“ in Craula zeigen und beweisen, Integration ist auch in einem kleinen Ort möglich.“, so Herr Schönau.

 

Den Westthüringer Initiativpreis nahmen Herr Gerlach, Frau Ortmann und Frau Peter, Leiterin der Einrichtung, entgegen.

 

Das Preisgeld wird unter den drei Gewinnern (Wirtschaft: UPYAMA GmbH mit Frau Anja Hauer / Kultur: Lichtbildzeit mit den Eheleuten Henning und Eheleute Weise / Soziales: THEPRA Kinder- und Jugendwohnheim "Am Hainich") gleichmäßig aufgeteilt.

 

Am Mittwoch, den 30. November 2016, wird es für einige Haupt- und Ehrenamtliche des THEPRA Landesverbandes weitere Ehrungen geben. Der PARITÄTISCHE Thüringen wird in Neudietendorf Ihre Ehrungen feierlich bekanntgeben. Hierzu werden wir ausführlich im nächsten Newsletter berichten.

 

Wir beglückwünschen allen Beteiligten herzlichen Glückwunsch
und drücken die Daumen für alle weiterhin Nominierten.

Bilder: Falko Albrecht
Text: Tim Klotz